profometer-ai-von-proceq

Eine hohe Messgenauigkeit in der zerstörungsfreien Materialprüfung führt zu Produktivitätssteigerungen, was ein wichtiges Interesse von Bauingenieuren und Bauaufsichtsunternehmen gleichermassen ist. Gerade beim Bohren, Kernbohren und Schneiden ist die präzise Ortung des Bewehrungsstahls in vorhandenen Strukturen von höchster Bedeutung.

 

Sind beispielsweise neue Öffnungen erforderlich, darf die vorhandene Bewehrung nicht beschädigt werden, damit es zu keiner Schwächung der Struktur selbst kommt. Zudem müssen Bauaufsichtsbeauftragte routinemässig die Bewehrung in neuen Strukturen orten und ihre Qualität oder Feuerbeständigkeit beurteilen sowie in grossen Strukturelementen Korrosionsanalysen durchführen.

 

Das Schweizer Unternehmen Proceq, seit 1954 operierend und weltweit führend im Bereich tragbarer Messlösungen für die zerstörungsfreie Materialprüfung, hat diesen September die neuen wegweisenden Betondeckungsmessgeräte Profometer 630/650 AI (Artificial Intelligence – Künstliche Intelligenz) auf den Markt gebracht.

 

profometer-scanwagenÜber 90% Wahrscheinlichkeit für eine 2mm-Genauigkeit
Die neue Artificial Intelligence-Funktion basiert auf einem selbstlernenden Algorithmus mit der Fähigkeit, die Betondeckung in 2-lagigen Bewehrungsstabanordnungen zu messen. Die Profometer AI Modelle zeichnen sich durch hoch präzise Deckungsmessungen in standardmässigen orthogonalen 2-lagigen Bewehrungsstabanordnungen aus – mit einer Wahrscheinlichkeit von über 90%, dass die Deckungsmessungen der ersten Lage bis auf 2mm genau sind. Eine Meisterleistung in der Präzision.

 

Speziell für das Bauwesen konzipiert
Gleichzeitig präsentiert Proceq einen neuen, robusteren Profometer Scanwagen, der speziell auf die harschen Bedingungen im Bauwesen ausgerichtet wurde. Die Reifen aus Weichgummi bieten dank des grossen Raddurchmessers reibungsloses und kontinuierliches Scannen, hohe Stabilität und präzise Positionierung selbst auf unregelmässigen Oberflächen, ein echtes Plus für eine saubere und genaue Messung.

 

profomter-630-aiMessung von Bewehrungsstäben und Korrosionsanalyse zugleich – Profometer 6 Modelle machen es möglich
Die Profometer 6 Modelle von Proceq wurden unter dem Gesichtspunkt der Flexibilität entwickelt. So kann der Benutzer jederzeit ein Upgrade auf das Profometer Corrosion vornehmen. Dieses wurde für die Ermittlung und Analyse von Korrosion in Strukturen konzipiert und ermöglicht effiziente Überwachungs-, Instandhaltungs- und Reparaturprogramme. Auf diese Weise steht den Benutzern eine optimiert Lösung für die Messung von Bewehrungsstäben und die Korrosionsanalyse zur Verfügung.

 

Selbstverständlich hält Proceq auch im Fall der neuen Profometer AI-Modelle sein Versprechen einer zukunftssicheren Investition: Bestehende Profometer 630/650 Kunden können Upgrade Kits für die Profometer AI Modelle erwerben, um über die neuen Funktionen zu verfügen. So bleiben auch bereits erworbene Geräte immer auf dem neuesten Stand, ein Bekenntnis nicht nur zur Umwelt sondern auch eine echte Dienstleistung gegenüber den bestehenden Kunden.

 

Weitere Informationen:
Proceq SA
Ringstrasse 2
8603 Schwerzenbach
Tel. 043 355 38 00
info-europe@proceq.com
www.proceq.com