fire-extinguisher-712975

Feuerlöscher können Leben retten. Doch die richtige Bedienung sowie Abstimmung auf die Brandursache sind genau so wichtige Faktoren für einen erfolgreichen Einsatz des Gerätes.

 

Deshalb hat der Löschgeräte Verband Schweiz die wichtigsten Regeln und Fakten erarbeitet und wiedergegeben. Neben diesen wichtigen Tipps empfehlen wir Ihnen, den Löschgeräte-Fachmann in Ihrer Region aufzusuchen, damit Ihre Sicherheit immer gewährleistet ist.

 

Fakten zu Feuerlöschern in der Übersicht

  • Der Feuerlöscher muss für die entsprechende Brandklasse geeignet sein.
  • Die Löschleistung des Feuerlöschers muss die Brandausbreitungsgeschwindigkeit übersteigen. Das heisst, er muss schneller löschen können als der Brand sich zum Beispiel in einer Gardine oder einem Kartonstapel ausbreitet. Um diese Voraussetzung zu erfüllen, muss der Feuerlöscher möglichst viel Löschmittel in kurzer Zeit ausbringen.
  • Der Löschmittelstrahl des Feuerlöschers muss es ermöglichen, den notwendigen Sicherheitsabstand zum Brandobjekt einzuhalten, da sonst der Löschende durch Hitze und Flammen gefährdet wird.
  • Der Feuerlöscher sollte möglichst viel Löschmittel enthalten, um wieder aufflammende Bereiche nachlöschen zu können.
  • Feuerlöscher sollten auf ihren funktionsfähigen Zustand überprüfbar und wieder befüllbar sein.
  • Feuerlöscher müssen mit einem amtlichen Zulassungszeichen versehen sein.

fire-fighting-302586

Wie wird ein Feuerlöscher richtig eingesetzt?
Feuerlöscher können – je nach Brandklasse – mit Pulver, Schaum, Wasser oder Kohlendioxid befüllt sein. Bei fast allen Geräten muss zur Aktivierung zunächst ein Sicherungsstift gezogen werden. Ganz gleich, welchen Feuerlöscher Sie nutzen: Der erfolgreiche Einsatz hängt von der korrekten Bedienung ab.

 

Taktische Hinweise
Bitte beachten Sie, dass das Löschmittel stets auf den Brennstoff abgestimmt sein muss, um eine optimale Löschwirkung zu erzielen. Ihre eigene Sicherheit geht vor: Achten Sie bei der Brandbekämpfung auf einen ausreichenden Abstand zum Feuer sowie eine sichere Rückzugsmöglichkeit und gehen Sie dann wie folgt vor:

  • Bekämpfen Sie einen Brand stets mit dem Wind im Rücken.
  • Spritzen Sie nicht in den Brand hinein, sondern löschen Sie von vorn nach hinten und von unten nach oben.
  • Treiben Sie ruhende brennende Flüssigkeiten nicht mit vollem Strahl auseinander, sondern legen Sie eine Löschwolke über den gesamten Brandherd.
  • Setzen Sie bei Entstehungsbränden grösseren Umfangs mehrere Löscher nicht nacheinander, sondern gleichzeitig ein.
  • Verspritzen Sie bei Bränden geringeren Umfangs Löschmittel nicht nutzlos, sondern setzen Sie sie schussweise ein.
  • Kontrollieren Sie tote Winkel und Ecken im Bereich des Brandherdes auf Glutnester, damit der Brand sich nicht wieder entwickeln kann.
  • Bewahren Sie eine Löschmittelreserve für den Fall des Wiederentflammens auf.

 

Rüsten Sie sich für den Ernstfall!
Lesen Sie sich die Gebrauchshinweise auf dem Feuerlöscher im Rahmen Ihres täglichen Umfeldes durch und machen Sie sich mit der Handhabung vertraut! So können Sie im Ernstfall schnell und routiniert handeln! Sprechen Sie Ihren Brandschutzpartner auf sein Schulungsangebot für den Brandfall an und lassen Sie sich individuell beraten.

 


Der Löschgeräte-Verband Schweiz
Der Löschgeräte-Verband Schweiz (LGVS) wurde im Mai 2010 als Dachverband der Schweizerischen Löschgerätefirmen gegründet. Als Nachfolgeorganisation der Löschgeräte-Interessengemeinschaften IGV und IGF reichen seine Wurzeln bis in die 60er Jahre zurück. Der LGVS verfolgt das Ziel einfache, verständliche und klare Standards in der Feuerlöschgeräte-Branche zu verankern. Für Verbraucher dient er als hilfreiche Informations-Plattform.