Die Umwelt Arena in Spreitenbach mit vielen interessanten Ausstellungen, aufgenommen im August 2012. (UMWELTARENA/Alessandro Della Bella)

Mit dem neuen Schulprojekt „Food Waste Challenge“ ruft die Umwelt Arena Schweiz Hauswirtschaftsklassen aus der ganzen Deutschschweiz auf, das Thema Lebensmittelverschwendung im Unterricht zu thematisieren.

 

Die Umwelt Arena entwickelt, gemeinsam mit Schulen, immer wieder neue, spannende Projekte für Schülerinnen und Schüler. Im vierten Quartal des laufenden Schuljahres (April bis Juli 2019) fordert die Umwelt Arena die Teilnehmer zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Food Waste auf.

Wir verschwenden so viel Lebensmittel wie noch nie. Weshalb ist dem so und wie viel werfen wir tatsächlich weg? Was können wir dagegen tun? Mit solchen Fragen können sich Schülerinnen und Schüler während des Schulprojekts auseinandersetzen.

Fast die Hälfte der Lebensmittelverluste entsteht im Privathaushalt. Schon kleine Veränderungen tragen dazu bei, dass sich das ändern kann. Deshalb ist es wichtig, dass schon Kinder und Jugendliche auf dieses Thema sensibilisiert werden und lernen, inwiefern das Problem auch bei ihnen zu Hause besteht, und wie sie dem entgegenwirken können. Der Lernnutzen für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und ihren Familien ist deshalb sehr hoch.

In einer von der Umwelt Arena bereitgestellten Unterrichtseinheit werden die Schülerinnen und Schüler mit eindrücklichen Zahlen und Fakten über die Verschwendung von Lebensmitteln konfrontiert. Ein kostenloser Besuch der Dauerausstellung „Welt des Essens“ rundet den theoretischen Teil ab. Während einer Woche analysieren die Schülerinnen und Schüler ihren Konsum zu Hause, dokumentieren die Lebensmittel, die entsorgt werden fotografisch und erhalten im Unterricht konkrete Tipps, wie Lebensmittelverschwendung vermindert werden kann. Das Gelernte wird dann umgesetzt, wieder analysiert, protokolliert und evaluiert. Die begleitende Fotodokumentation wird in der Umwelt Arena anonym ausgestellt.

Als kleines Dankesschön erhalten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einen kostenlosen Familieneintritt in die Umwelt Arena. Neben dem aktuellen Schulprojekt bietet die Umwelt Arena diverse Führungen zum Thema Umweltbildung. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf www.umweltarena.ch.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: Bitte direkt an Gabriella Nguyen, Projektleiterin Umweltbildung, gabriella.nguyen@umweltarena.ch, 076 546 28 12