Verspielte Retro-Recyclingwelt in der Umwelt Arena Schweiz. 1.-31.8.2019

Die aus „Abfall“ gebaute, nachhaltige Modell-Eisenbahn von Bruno Schwender ist diesen Sommer wieder zu Gast in der Umwelt Arena Schweiz. Diesmal wartet eine Uhrwerkbahn mit Eigenbauwagen auf die Besucher.

Die verspielte Retro-Recyclingwelt lässt Kinder- und Erwachsenenaugen leuchten und Kindheitserinnerungen wach werden. Meist können ältere Modelleisenbahnen nur in der Vitrine betrachtet werden, doch wenn Bruno Schwender mit seinem „Retro-Train“ zu Gast ist, dann ist alles lebendig und in Bewegung, es klappert und scheppert.

Kaum zu glauben, welche Produkte, die normalerweise meist im Kehricht landen, bei Bruno Schwender‘s Modellbahn ein ‚zweites Leben‘ finden. Dieses Jahr präsentiert Bruno Schwender eine uhrwerkbetriebene Modellbahn aus den 50er/60er Jahren, deren Lokomotiven ganz nachhaltig ohne Strom funktionieren. Selbst ein Gummimotor mit Propellerantrieb (Prinzip Schienenzeppelin) kommt bei einem Schienengefährt zum Einsatz.

Den Schlüssel des Federzuges 19 Mal drehen und 20 Sekunden Spass haben? Das war Bruno Schwender zu wenig. Er hat die schweren Originalwagen zur Seite gelegt und leichte Kunststoffunterbauten mit Aufbauten aus 160-Gramm-Papier mit Wabenstruktur im Inneren versehen. Die Lok hat so ein Hauch von Nichts zu ziehen und der Spass dauert deshalb ganze 40 Sekunden.

Auf der Anlage, wo selbst rostige Märklin-Gleise ihre Verwendung finden, gibt es neben Häusern aus defekten Einwegpalletten und Karton auch zwei federzugbetriebene Karusselle. Die Besucher erfahren viel Wissenswertes zur Entstehungsgeschichte der Modelleisenbahn.

 

Recycling-Rangierspiel und aktiver Bahnbetrieb

Auch diesen Sommer können Besucherinnen und Besucher beim Recycling-Rangierspiel in die nachhaltig betriebene, nostalgisch-liebliche Modellbahn-Welt von Bruno Schwender eintauchen, stromlos von Hand rangieren und selbst ERFAHREN, was mit Alu, Glas, Pet, Karton und Co. nach der Sammelstelle passiert. Kleine und grosse Besucher lernen so einiges zum Thema Recycling. Am Schluss des Spiels wartet eine kleine süsse Überraschung.

 

Aktiver Bahnbetrieb bzw. Tage, an denen Bruno Schwender, Erbauer der Anlage, persönlich vor Ort ist:

Donnerstag, 1.8.; Freitag, 9.8. ; Samstag, 10.8.; Sonntag, 11.8.; Samstag, 17.8.; Sonntag, 18.8.; Donnerstag, 22.8.; Mittwoch, 28.8. und  Donnerstag, 29.8.2019

(in der übrigen Zeit ist es eine Vitrinen-Ausstellung).

 

Kontakt Stiftung Umwelt Arena Schweiz

Stiftung Umwelt Arena Schweiz, Monika Sigg, PR und Werbung, Türliackerstrasse 4, 8957 Spreitenbach,  +41 56 418 13 12, monika.sigg@umweltarena.chwww.umweltarena.ch

 

Öffnungszeiten

Mittwoch – Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Führungen/Events: täglich, nach Vereinbarung. Informationen, abweichende Öffnungszeiten und detaillierte Daten In-/Outdoor Parcours, www.umweltarena.ch